Die Orgel in der Kirche von Rindum.

Rindum ist ein Ortsteil von Ringkøbing. Zu erreichen über die (neue) Nørre Ringvej, der 16 östlich um Ringkøbing. Einfach dem Hinweisschild kurz vor dem Abzweig nach Hølstebrø folgen (siehe Foto).

Orgle, lieber Organist,
mit Gefühl und als ein Christ.
Orgelst Du,
so denk allein an der Menschheit sündig Sein,
daß die Orgel mahnend klinge
und ins Herz erbaulich dringe.

© Quelle: Miein Lieblingsinstrument - Die Orgel - von Meinhard Walter

 

Rindum Ortsschild

Die Kirche in Rindum habe ich in 2010 besucht, dank der World Dog Show 2010 in Herning, denn da wollte meine Frau unbedingt hin.

 

Rindum Orgel

die Orgel

Rindum Orgel Registerzüge links

Registerzüge links

Rindum Orgel Registerzug rechts

Registerzug rechts (Subbas)

Zum Abschluß der Besichtigung hatte ich mir noch die Disposition notiert.

2 Quintatøn

4 Principal

4 Rohrfløtje

8 Trægedakt

16 Subbas

 

Anmerkung: Ich stufe die Orgel von der Disposition her als Barockorgel ein, wegen der Prinzipalregister.

 

Erbauer der Orgel: I Starup & Søn, Køpenhavn

Kirche Rindum

 

Die Kirche in Rindum.

DieKirche mit romanischen Chor und Schiff. Der Turm und die Vorhalle der Kirche in Rindum sind spätgotisch. Die im übrigen verhältnismässigkleine Kirche hat einen ungewöhnlich schmalen und hohen Chorbogen. Der im romanischen Stil ausQuadersteinen gebaute Altartisch wird von einem reich geschnitzten Paneel von 1640 bedeckt undist außerdem mit Gemälden von 1651 geschmückt. Die Altartafel, eine Katechismustafel, ist eineschöne Renaissancearbeit aus dem Jahre 1590. Die Kanzel stammt ebenfalls aus der Renaissanceund auf der Kanzel befindet sich eine vierfach Sanduhr. Der Taufstein von 1650 ist aus Granit und miteinem Schalldeckel versehen. An der Südwand des Schiffes befindet sich ein feines spätgotischesChorbogenkruzifix. Kirche (Quelle www.VistVest.dk) .

 

Rindum Kirche Altar

 

 

Quellen: Internet www.VisitVest.dk und Kirker i Vestjylland, Ringkøbing og Skern Provstier (2007)

 

gaestebuch




Verehrter Besucher meiner Seiten. Vielen Dank, dass Sie mir schreiben möchten. Bitte entschuldigen Sie, dass ich von Ihnen verlange, meine e-mail Adresse mit der Hand zu tippen, aber nur so kann ich sicher stellen, dass "spider" meine e-mail Adresse scannen und ich mit Spam überflutet werde.
Sie erreichen mich über die folgenden e-mail Adresse:
christoph.pollag@pollag.de

zurück / go back

 

noch mehr über Orgeln finden Sie, hier, auf meiner Homepage (bitte Text anklicken)





last update: 26.07.2010
erstellt: 26.07.2010


© Copyright: Christoph Pollag